Orthopädiezentrum Schade, Bochum
ID.V MediaDesign
Prothesen Drucken E-Mail
Eine Prothese bezeichnet in der Medizin den Ersatz von Gliedmaßen, Organen oder Organteilen durch künstlich geschaffene, funktionell ähnliche Produkte.

Befindet sich die Prothese außerhalb des Körpers, spricht man von einer Exoprothese (wie z.B. bei künstlichen Gliedmaßen, Arm-, Bein- oder Handprothese), andernfalls von einer Endoprothese oder einem Implantat, die wir natürlich nicht herstellen.

Bereits Jahrtausende bewährt 

Prothesen gibt es schon seit 4000 Jahren - sie wurden in Ägypten erstmalig eingesetzt. Frühe Materialien waren Holz oder Eisen. Heute werden leichte Werkstoffe wie Titan, Kohlefaser (Carbon) oder Aramidfasern (Kevlar) verwendet. Sie gewähren einen hohen Tragekomfort und sollen möglichst nicht störend wirken.

Prothesen der oberen Extremität können in Oberarm- und Unterarmprothesen eingeteilt werden.

prothese_c-leg

 

Prothesen der unteren Extremität können in Fußprothesen für Amputationen und Exartikulationen unterhalb des Sprunggelenkes, in Unterschenkelprothesen für Amputationen unter dem Knie und Oberschenkelprothesen für Amputationen über dem Knie, sowie Knieprothesen für Exartikulationen im Knie unterschieden werden.

Wir fertigen in erster Linie Prothesen, die optisch an ein natürliches Erscheinungsbild erinnern, während für Sportler eher ultraleichte Prothesen verwendet werden (z.B. C-Leg), die sogar federn können.

 
 
Wir informieren über:
Startseite
Schade Sanitätshäuser
Orthopädietechnik
Orthop. Schuhtechnik
Rehatechnik
Mobiler Hausservice
Unser Team
Impressum/Kontakt
Datenschutz
 
ID.V MediaDesign